Nytt

Stort tydeligere kan ikke tyske myndigheter signaliserer hvem sin side de tar. Under en demonstrasjon i Frankfurt låner politiet ut en politibil til demonstrantene, og ropene «Allahu Akbar» og «Israel barnemordere» gjaller gjennom gatene. Forstår tyske myndigheter hva de driver med?

Sacha Stawski som er leder av foreningen I like Israel, beskriver hva som skjedde og dokumenterer det med en videosnutt:

 

Absolutt skandale i Frankfurt – noe slikt har jeg aldri tidligere sett eller kunnet forestille meg.

Politiet deltok med en av sine biler i demonstrasjonen og tillot en av opphisserne av demonstrantene å benytte bilens høyttalersystem innenfra bilen, slik at hele byen ble fult av slagord som «Israel barnemordere» og «Allahu Akbar».

Det finnes to videoer av dette, en utenfra bilen, som ble godt bevoktet av unge menn, og en nummer to, som ble tatt opp inne i bilen i det en politimann steg inn. Derved kunne jeg tydelig se den godt beskyttete opphisseren med mikrofon inne i bilen. Foran i bilen satt to uniformerte politimenn. Henvendelser til politifolk i nærheten ble avvist, man henviste til pressekontakt. Dessverre ble jeg gjenkjent kort tid i forveien og måtte raskt fjerne meg.

 

Absoluter Skandal in Frankfurt… So etwas habe ich noch nie zuvor gesehen:
Die Polizei beteiligt sich mit einem Ihrer Fahrzeuge am Demonstrationszug über die Zeil und gestattet einem der Aufhetzer der Demonstranten vom Innenraum des Autos aus das Lautsprechersystem des Wagens zu benutzen, um die gesamte Stadt mit Sprüchen wie: «Kindermörder Israel» und «Alllah U’Akbar» zu beschallen.
Zu diesem Vorfall gibt es 2 Videos: das nachfolgende mit Aufnahmen vom Außenbereich des Wagens, der rundum wohlgemerkt von jungen Männern gut geschützt wurde, sowie eine zweite Aufnahme mit einer Aufnahme in den Wagen hinein, die ich machen konnte, als eine Polizistin in den Wagen einstieg.
Dabei konnte ich den gut geschützten Anheizer deutlich mit Mikro in der Hand im Innenraum des Wagens erkennen. Vorne im Wagen saßen auch noch 2 uniformierte Polizisten. Darüber hinaus gibt es ein Foto vom Nummernschild des Wagens, sowie weitere Zeugen. Jedwede Stellungnahme von Polizisten in der Nähe wurde abgelehnt und ausschließlich an die Pressestelle verwiesen. Leider wurde ich kurz vor diesem Vorfall aber erkannt, so daß ich mich dann auch recht schnell entfernt habe…
Den ene videoen, sett utenfra, kan sees her.